Mit Tuning zum „Full Pull“

Von Traktorpulling hat bestimmt jeder schon einmal gehört. Dieser technisch höchst anspruchsvolle und stärkste Motorsport auf Rädern hat gerade auch für Klassiker-Freunde viel zu bieten. Text: P. Böhlke

Hast dich nicht blamiert, alle werden über dich reden!“ kommentiert der Moderator. Nach dem Schleppversuch haken Helfer und Streckenposten den Bremsschlitten aus. Zu einem Vollpull hat der Belarus mit Hinterradantrieb und kleiner Leistung keine Chance gehabt, aber er ist dabei gewesen und hat es versucht.

Die grüne Flagge signalisiert den Start, die rote den Stillstand des Pulling-Gespanns. Für jeden Fahrer hat der Sprecher anerkennende Worte parat. Zum fünften Mal findet in Oberlungwitz am Sachsenring das Russentreffen statt.

Mit Sonderschau der Dutras und Ausfahrt über die Dörfer. Gesucht wird an diesem Wochenende der stärkste Russe Sachsens. Alle wissen, dass das ein Belarus-Schlepper sein wird, der seine Kraft beim Traktorpulling zeigt. Teilnehmen und mitfahren können Schlepper aller Marken, mit einem Mindestalter von 25 Jahren.

Vorherrschaft der Weißrussen
In der DDR waren die Belarussen lange Zeit die überlegene Konkurrenz der Schlepper aus ostdeutscher Produktion. Erst der ZT konnte ihnen in den Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften (LPG) den Rang ablaufen. Aber erst, nachdem die Verkäufer des Schönebecker Traktorenwerks landesweit ganze Arbeit geleistet hatten. So leicht waren die LPG-Einkäufer nicht zu überzeugen gewesen. Ein durchaus kapitalistisches Kapitel in der kommunistischen DDR.

Seiten

TraktorPulling in Oberlungwitz
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren