Schön, blau und stark

Ein Vierzylindermotor eigener Konstruktion und der ZF-Getriebebaukasten machten es möglich: Anfang 1964 krönte der 60 PS starke EA 600 – besser bekannt als „Mammut Allrad“ – Eichers legendäre Raubtierserie. Wir stellen die blaue Schönheit und ihren Urahnen auf den Prüfstand.

Zu Beginn der 1960er-Jahre wurde Eicher von der Woge des Erfolges getragen. Mit 7.845 Neuzulassungen in Deutschland und einem Marktanteil von 8,8 Prozent erzielte der bayerische Hersteller ein Rekordergebnis – und belegte den fünften Rang der heimischen Hitliste.

Nur die Branchengrößen Deutz, IHC, Fendt und Porsche-Diesel verkauften mehr. Zu verdanken hatte das Familienunternehmen diesen Boom einem vielbeachteten Modellwechsel – zugleich dem zweiten großen Wurf in der Firmengeschichte. 

Die Wurzeln
Schon der Einstieg in den Schlepperbau mag 1936/37 eine mutige Entscheidung gewesen sein – aber auch eine nachvollziehbare. Albert und Josef Eicher waren damals nur zwei unter vielen, die diesen Schritt wagten.

Dass sie durch Kombination eines Deutz-Zweizylinders mit dem neuen Prometheus-Treckertrieb ASS 14 bereits 1938 einen sogenannten Einheitsschlepper auf die Räder stellten, erwies sich als glückliche Fügung. Im zwecks Typenbeschränkung erstellten „Schell-Plan“ wurde das junge Unternehmen nämlich berücksichtigt und durfte noch bis 1942 Schlepper bauen. 


Glück im Unglück
Danach wurde den Gebrüdern Eicher die Fertigung von Rüstungsgütern auferlegt. Dabei hatten sie Glück im Unglück, denn durch Lieferungen an BMW sammelten sie erste Erfahrungen mit luftgekühlten (Flug-)Motoren. Möglicherweise waren ihnen auch der luftgekühlte Deutz-Dieselmotor und Porsches Volksschlepper-Projekt nicht verborgen geblieben.

Seiten

Schön, blau und stark - Text und Fotos: Klaus Tietgens
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Braunes Ackergold

Alte Landtechnik im praktischen Einsatz, das lässt das Herz eines Traktor-Enthusiasten höher schlagen! Diesmal sind wir bei einer typischen Frühjahrsarbeit des Bauern... mehr >

Star der ersten Stunde

Ein Allgaier System Porsche AP 17 ist ja an sich schon etwas Besonderes. Dieses Exemplar jedoch trägt ein zusätzliches Sahnehäubchen: Es lief am ersten Tag der... mehr >

Ehemalige Klassenfeinde

Gegen Ende der 1960er-Jahre schickten sich Schlepperwerke beidseits des Eisernen Vorhanges an, die 100-PS-Klasse zu erschließen. Wir lassen den Fortschritt ZT 303 mit... mehr >

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren