Aufbruch in die Zukunft

Auf Grundlage der einst von Harry Ferguson erfundenen Dreipunkthydraulik wuchs Massey-Ferguson zum weltgrößten Schlepperproduzenten heran. Durch die Landwirtschaftskrise der 80er-Jahre empfindlich eingebremst, fand das Unternehmen inzwischen – seit 1994 unter dem Dach des AGCO-Konzerns – weitgehend zu alter Stärke zurück
Von Klaus Tietgens

Mit Hilfe des Verkaufs und der Stillegung von Werken sowie einer radikalen Straffung der Produktpalette hatte Massey-Ferguson die schwere Krise in der zweiten Hälfte der 80er-Jahre endgültig überwunden.
Unter dem neuen Namen „Varity“ war das Unternehmen in die Branche der Automobilzulieferer eingestiegen, während im angestammten Landtechnik­geschäft nicht zuletzt die in Beauvais produzierten Komfortschlepper der Bau­reihen 3000 und 3600 neue Akzente setzen konnte.

Seiten

Aufbruch in die Zukunft (Fotos: Archiv T. Tietgens)
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren